Über uns

Über uns

Wer wir sind

Der Verein wurde im Jahr 2015 von Personen aus verschiedenen Kulturen und mehreren Generationen gegründet.
Das Gesundheits-, Begegnungs- und Bildungszentrum ist eine Initiative von berufstätigen Migrant*innen aus drei Generationen und unterschiedlichen Herkunftsländern, die u.a. als Kinder mit ihren Eltern nach Deutschland eingewandert oder auch gerade angekommen sind.
Sie kennen die Hürden und Herausforderungen und wissen wie es sich anfühlt mit mehreren Kulturen aufzuwachsen und bspw. den Generationenkonflikt in einer anderen Kultur mit den eigenen Kindern zu bearbeiten. Aus diesem Grund möchte der Verein mit diesem Projekt aktiv insbesondere Migrantinnen unterstützen, ihren Platz in der heutigen Gesellschaft zu finden um ihr Leben mit Respekt gesund und
selbstbestimmt zu verwirklichen.

Identität und Auftrag

So versteht sich der Verein als eine Brücke zwischen Kulturen. An Personen jedes Alters, jeder ethnischen und religiösen Herkunft richten sich unsere Angebote.
Die gleichberechtigte Teilhabe in der deutschen Gesellschaft als auch die Bewahrung und Beibehaltung der eigenen Identität wird von den Vereinsgründer*innen selbstbewusst gelebt. Das möchten sie weitergeben.
Durch den ganzheitlichen Ansatz der Förderung von Gesundheit, Bildung und Erziehung wird zur aktiven Mitgestaltung motiviert und die Inklusion der Kunden unterstützt.
Die zielgruppenspezifischen Gesundheitsangebote werden insbesondere Frauen in Berlin fördern und sie in ihrer persönlichen, psychosozialen und beruflichen Entwicklung stärken.
Die Vermittlung von interkultureller und sozialer Kompetenz ist in der täglichen Arbeit verankert.

Werte

BAHAR e.V. steht für eine gleichberechtigte Anerkennung hinsichtlich Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion und Hautfarbe.
Werte und Handeln orientieren sich an humanistischen Grundsätzen, welche mit den allgemeinen Menschenrechten, den Grundsätzen der Bundesrepublik Deutschland und dem darin begründeten Verständnis von Demokratie, Freiheit und Gleichberechtigung im Einklang stehen.
Eine Wertschätzung der religiösen Vielfalt, Toleranz im Umgang miteinander und gesellschaftlicher Zusammenhalt leiten das Vereinshandeln. Gewaltfreies Miteinander, Chancengleichheit und Geschlechtergerechtigkeit bestimmen unsere tägliche Arbeit.